F1-Junioren - Punktspiel - 15. SpT. - 05.05.19 - Dresdner SC 1898

Dresdner SC 1898 - SG Weixdorf 6:3 (2:1)

Ein gebrauchter Tag ... keine Punkte beim DSC

Es gibt so Tage im Fußball, da läuft es einfach nicht. Egal was Du den Kids vorab erzählst, egal wie heiß Du die Jungs zu Spielbeginn gemacht hast oder egal wie Du wechselst und was Du den Wechslern auf den Weg gibst. Ich glaube so ein Tag, war genau heute. Als Trainer kannst Du da nur zuschauen und für still analysieren. 

Wir starteten schon ohne den richtigen Biss ins Spiel, verloren wichtige Zweikämpfe im Mittelfeld oder vergaßen völlig, dass wir uns nach Abspielen direkt wieder anbieten wollten. Im Gegenzug ließen wir uns zu leicht vom Gegner überlaufen, retteten die Bälle aber oft gerade noch so. Irgendwie passte unser Spiel nicht, sicher auch eine Taktik des Gegners - die starke Weixdorfer Angriffsmaschine nicht ins Rollen kommen zu lassen und immer wieder zu stören. Nach einigen ausgeglichenen Minuten konnte sich Erik mal sehr gut über links durchsetzen und Julius bedienen. Der kleine Kerl fackelt nicht lange und bringt den Ball klasse im rechten Toreck unter ... 1:0. "Leider" ließ der zweite Weixdorfer Treffer nicht lange auf sich warten, Nach Ecke des DSC aufs kurze Eck fälscht Ben den Ball unglücklich ins eigene Tor zum 1:1 ab. Ab dann schnürte uns der DSC hinten ein. Das hätten wir durchaus leicht verhindern können. Unsere Stürmer bewegten sich einfach zu oft im Mittelfeld hinter dem Gegner. Mit ein bisschen mehr Clevernes und zielgerichteter Bewegung in die Lücken hätten wir diese Phase durch tiefe Pässe besser für uns nutzen können. Stattdessen bekommen wir in dieser Druckphase das 1:2. Mit einigen Umstellungen (Konrad und Karl) in der Abwehr konnten wir uns anschließend stabiliseren und wieder auf das Spiel nach vorn konzentrieren. Weitere Tore fielen aber durch Unkonzentriertheiten im Weixdorfer Angriff bis zur Halbzeit nicht mehr. Letzlich war zu diesem Zeitpunkt alles noch möglich und das war auch die Ansage in der Pause. Wir tauschten auf einigen Positionen, ließen Gustav aber weiter im Tor, da er viele DSC-Bälle gut entschärfen konnte und somit einen höheren Rückstand bis dahin verhinderte. Der Gastgeber startet stark in den zweiten Durchgang und erzielte mit dem zweiten Angriff das 3:1 ... Mist. Doch Julius fasste sich nach Traineransage ein Herz und vernaschte drei Gegner auf dem Weg zum Tor und versenkte den Ball ganz trocken zum Anschlusstreffer. Super gemacht, davon wünschen wir uns mehr. Aber doch nicht auf unserer Abwehrseite, Gustav wollte das Spiel schnell machen, schoss dabei einen DSC Spieler überhastet an und der Ball trudelte zum 4:2 ins leere Tor ... wieder Mist. Gerade waren wir doch dran, machten die DSC Kids aber mit dem zweiten Eigentor des Spiels noch stärker und das 5:2 ließ nicht lange auf sich warten. Mit Weixdorfer Blut in den Adern ist aber Aufgeben bekanntlich keine Option und so kämpften die 5 Feldspieler auf dem Platz munter weiter und erarbeiten sich immer wieder Chancen. Doch egal ob Ben im Sololauf auf den Torwart, Collin mit seinem Fernschuss an die Latte oder Aidan mit seinem Lupfer über den Torwart, der Ball wollte einfach nicht rein. Erst als sich der unermüdliche Ben über links durchsetzen kann und den Ball scharf nach innen gibt, muss Aidan nur noch die Innenseite zum 5:3 hinhalten. Mit dem Schlusspfiff lassen wir dann noch das 6:3 durch den DSC zu, auch weil jeder Schritt zurück schwerer und schwerer wurde. Das Ergebnis ist aber gar kein Problem für uns, Jungs. Wir Trainer haben auch heute vor allem unsere Stärken erkannt und gesehen. Auch heute habt Ihr Euch in vielen Punkten weiterentwickelt. Viele von Euch trauen sich mittlerweile auch schwierige 1:1 Situationen zu und an den Dingen, die heute noch nicht so gelaufen sind, werden wir im Training arbeiten. Ich behaupte, dass wir schon gegen Radebeul alles wieder graderücken können. Wenn Ihr das wollt!

Kleine Kerle, Riesenherz, vielen Namen, ein TEAM :-)